„Durch die Straßen auf und nieder, leuchten die Laternen wieder, rote, gelbe, grüne, blaue, lieber Martin komm und schaue“

Die Laternenwerkstatt gehört schon seit vielen Jahren als fester Bestandteil zu unserem Kindergartenjahr. Uns ist es wichtig nicht nur die religiösen Aspekte, Bastelaktionen und Co mit den Kindern durchzuführen, sondern auch die allseits beliebte Tradition des Laternenumzugs aufrecht zu erhalten.

Mit großer Freude begann somit unser großes Gestalten. In diesem Jahr haben wir uns dazu entschlossen mit den Kindern keine roten, gelben, grünen oder blauen Laternen zu gestalten, sondern richtige Fackeln zu basteln. Dabei waren die Kinder nicht nur zum Kleben und schneiden aufgefordert, sondern wir haben uns gemeinsam die passenden Materialien sammeln müssen. Das erste Sammeln begann hierfür zuhause. Jeder brachte eine Lichterkette und eine PET – Flasche zum Bekleben mit. An unserem Waldtag haben wir dann gemeinsam  passende Stöcke, welche als Fackelstiele dienen, gesammelt. Jeder war mit großem Tatendrang und Vorfreude am Suchen. Schließlich konnten die Kinder vom Flaschen bekleben, zurechtschneiden, Stöcke suchen und Perlen auffädeln überall aktiv werden und kleine Meisterwerke sind entstanden. Wir freuen uns über die Ergebnisse, welche unseren naturpädagogischen Ansatz in der Einrichtung und vor allem die Mühe der Kinder nicht hätten besser spiegeln können.

DSC00280