„Augen auf und aufgepasst, wer vorbei rast hat’s verpasst. Lieber langsam und mit Ruhe schaut uns gerne beim Pilzalarm zu.“

Mit diesem Spruch möchten wir auf unser Pilzprojekt aufmerksam machen. In den letzten 6 Wochen haben wir uns viel mit den Fragen

  • Was gibt es für Pilze?
  • Kann man Pilze essen?
  • Wie sehen Pilze aus?

und vielem mehr beschäftigt. Dabei wurde das Projekt mit unserem Pilzalarm – Spiel im Wald eingeläutet. Die Kinder haben auf spielerische Art und Weise gelernt aufmerksam zu sein um Pilze auf dem Waldboden zu entdecken. Zudem haben sie mit Hilfe von Ratgebern einige von ihren Entdeckungen benennen können und festgestellt, wie viele von den Pilzen so gar nicht genießbar für uns sind. Somit konnten auch gleich wichtige Regeln bei der Pilzsuche, wie beispielsweise: nicht abreißen oder gar probieren festgelegt werden. Weiter ging es mit verschiedenen Turnaktionen, Sachgesprächen und einer Glückspilz – Backaktion. Natürlich durften auch die Bastelaktionen nicht fehlen, welche immer mit großer Freude durchgeführt wurden. Vom Malen an der Staffelei bis hin zum Pilzwindlicht und dem Modellieren von eigenen Pilzen, war alles dabei. Zum krönenden Abschluss haben wir dann mit den Kindern eine Pilz – Schatzsuche im Wald veranstaltet. Mit lautem Lachen, schnellen Schritten und aufmerksamen Blicken entdeckten wir wahre Schätze. In diesen verbarg sich, wie soll es anders sein eine Pilzüberraschung (Gummibärchenpilze) für jedes Kind. Der Appetit und die Freude über die Beute war groß und ein gelungener Abschluss unseres Projektes konnte gefeiert werden.

DSC01303 2