Liebe Eltern,

wir wünschen euch ein gutes neues Jahr und trotz Lockdown und Einschränkungen einen guten Start in das hoffentlich gesunde Jahr 2021.

Wir freuen uns euch zu begrüßen und starten mit unserer Notgruppenbetreuung.

In diesem Sinne machen wir uns auf eine Reise in ein neues Jahr…

und möchten euch mitnehmen mit einem kleinen Spruch 😊

Kommt mit auf die Reise ins neue Jahr …

in der Hoffnung dass es ein wunderbares Jahr wird…

und das jede Kurve sicher zu nehmen ist…

dass tiefe Abgründe immer gut gesichert sind…

dass graue Tage auch schön sein können…

und dein Herz warm wird auch in der kalten Nacht…

dass sich im Eis das Schöne offenbart…

und dein Haus immer eine sichere Burg gibt…

dass sogar Dampf ablassen dich entdecken lässt wie schön dass Leben ist…

dass Freundschaft, Respekt und Liebe Brücken bauen…

dass wilde Wasser immer in der rechten Spur bleiben…

egal wie tief und unüberwindbar der Grund auch sein mag…

dass das Leben nie in Einsamkeit endet…

und dass auch im nächsten Jahr die Kunst gelinge Brücken zu bauen…

und dunkle Zeiten mit Farben aufzuhellen…

dass schlichte Schönheit dich stets begleitet und dich beglücket…

und die Tage bunt werden durch die Pracht der Natur…

und alle Sorgen hinter sich lassen…

was auch immer das nächste Jahr bringt…

von uns bekommt ihr nur diese Wünsche….

für ein gutes Jahr mit Glück und Gesundheit.

 

Wir freuen uns auf ein neues Jahr und hoffen auf ein baldiges Wiedersehen!

 

 

In den nächsten Wochen werden wir uns unter dem Motto:

            „Es geht mir gut…“

auf das neue Jahr  2021 und die kommende Faschingszeit einstimmen.

Wir freuen uns, dass wir gesund sind und wollen gemeinsam die schönen und positiven Seiten des Lebens beleuchten und es uns gut gehen lassen…

Für eine gesunde Entwicklung ist es wichtig, dass das Kind lernt, seinen Körper und seine Gefühle bewusst wahrzunehmen. Das Spiel besitzt eine große Bedeutung für das Kind und seine Entwicklung. Es ermöglicht ihm wichtige Erfahrungen mit sich und anderen zu machen und Probleme und Konflikte umzusetzen und zu bewältigen. Weiterhin fördert es die Sinnes-   und Körperwahrnehmung.

Auch die Kinder erleben in den nächsten Wochen Ungewissheit und Veränderung durch die bestehende Situation. Um den Kindern ein Stück Normalität zurückzugeben wollen wir in den kommenden Wochen mit dem Thema „Es geht mir gut…“  das Bewusstsein für die schönen und positiven Dinge im Alltag lenken.

Wir freuen uns zusammen zu sein - wenn auch nur in einem kleinen Kreis – und freuen uns die anderen schon bald wiederzusehen. 

Wir lieben das Leben, das Spiel miteinander, das Singen, Tanzen und Fröhlich sein.  Mit dieser positiven Grundeinstellung möchten wir mit dem Lied „ Wenn ich fröhlich bin, dann kann ich nicht mehr stille steh´n…“ in unser neues Thema einsteigen.

Wir möchten in den nächsten Wochen mit den Kinder zum Thema verschiedene Lieder und Spiele kennenlernen, in denen sie ihre Freude und ihren Bewegungsdrang ausleben können und die kleinen Sorgen des Alltags vergessen lassen.

Wenn du fröhlich bist dann klatsche in die Hand
Wenn du fröhlich bist dann klatsche in die Hand
Wenn du fröhlich bist und heiter, ja dann sag es allen weiter
Wenn du fröhlich bist dann klatsche in die Hand

Wenn du fröhlich bist dann stampfe mit dem Fuß
Wenn du fröhlich bist dann stampfe mit dem Fuß
Wenn du fröhlich bist und heiter, ja dann sag es allen weiter
Wenn du fröhlich bist dann stampfe mit dem Fuß

Wenn du fröhlich bist dann rufe laut "hurra" (hurra)
Wenn du fröhlich bist dann rufe laut "hurra" (hurra)
Wenn du fröhlich bist und heiter, ja dann sag es allen weiter
Wenn du fröhlich bist…

Für die kommende Faschingszeit hoffen wir auf eine gemeinsame schöne Zeit mit vielen Highlights und schönen Erlebnissen in unserem  Kindergarten.

Wir wollen mit den Kindern am Montag, den 15. Februar eine kleine Faschingsfeier (mit ihrem Lieblingskostüm) unter dem Motto: „Es geht mir gut…“ feiern.

Es geht mir gut… wenn ich fröhlich bin…

Es geht mir gut…wenn ich was erleben kann…

Es geht mir gut… wenn ich Freunde habe…

Es geht mir gut… wenn ich im Kindergarten sein kann…

Es geht mir gut…wenn ich nicht alleine bin…

Es geht mir gut…wenn ich mich bewegen kann…

Es geht mir gut…wenn ich mich mit meinem Lieblingskostüm verkleiden darf..

Es geht mir gut… wenn wir zusammen sind! 😊

In dieser schwierigen Zeit vertrauen wir darauf, dass Gott seine Hände über uns hält und uns beschützt. Wir wollen beten und die Hände falten…

Lieber Gott,

wo ich gehe wo ich stehe, bist du lieber Gott bei mir.

Wenn ich dich auch niemals sehe, weiß ich sicher du bist hier.

Lieber Gott, sei du heute über mir,

sei du heute neben mir

und in meinem Herzen.

AMEN

Mit dem Vertrauen, dass Gott uns behütet und beschützt freuen wir uns auf die kommende Zeit…

Mit den besten Wünschen an alle Eltern und Kindern die zuhause sind…

wir hoffen, dass wir uns bald alle wiedersehen dürfen.

Liebe Grüße vom Kigateam

Isabel, Corinna & Marina

 

 

 

 

 

Liebe Eltern,

 

aufgrund der aktuellen Situation bleibt unser Kindergarten voraussichtlich

bis Sonntag, den 19. April 2020 geschlossen!

 

 

Schließung der Einrichtung

Sehr geehrte Damen und Herren,

am vergangenen Freitag hat die Landesregierung entschieden, dass in ganz Baden-Württemberg ab morgen (Dienstag) bis einschließlich 19. April alle Kindertageseinrichtungen geschlossen bleiben. Diese Einrichtung wird deswegen ab morgen mindestens bis zum 19. April geschlossen. In diesem Zeitraum können wir Ihr Kind nicht betreuen.

Für dringende Betreuungsfälle haben wir ab morgen im Kindergarten St. Cäcilia                                  eine Notgruppe eingerichtet. Für die Notgruppe gelten diese Regeln:

  1. Betreut werden Kindergartenkinder im Alter von 3 bis 6 Jahren
  1. Es gibt eine einheitliche Betreuungszeit von 7.30 – 13.30 Uhr
  1. Es erfolgt keine Verpflegung in der Einrichtung. Vesper o.ä. ist mitzubringen
  1. Voraussetzung für die Inanspruchnahme ist
  2. a) dass beide Elternteile in systemrelevanten Bereichen tätig (sh. Ziff. 5) sind
  3. b) dass ein Elternteil in systemrelevanten Bereichen tätig ist (sh. Ziff. 5), wenn dieses alleinerziehend ist
  4. c) dass kein Aufenthalt in einem Risikogebiet (RKI) in den letzten 14 Tagen stattfand
  5. d) dass keine Erkältungssymptome bei Eltern und Kindern vorhanden sind
  6. e) dass kein direkter Kontakt zu den Personen, die in den letzten 14 Tagen in Risikogebieten (RKI) waren, stattfand
  1. Als systemrelevante Bereiche gelten:

- die Gesundheitsversorgung (medizinisches und pflegerisches Personal, Hersteller von für die Versorgung notwendigen Medizinprodukten)

- die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophen-schutz)

- die Sicherstellung der öffentlichen Infrastruktur (Telekommunikation, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung, Reinigungsdienste)

- die Lebensmittelbranche

- Verwaltung von Ämtern und Behörden (Landkreis, RP, Gemeinden) in wichtigen Bereichen

  1. Die Zugehörigkeit zu diesen Berufsgruppen wird über eine Selbstauskunftserklärung, die Sie bei Betreuungsbeginn ausfüllen und unterschreiben müssen, geprüft. Dazu sind zusätzlich einfache Nachweise vorzulegen. Ggfls. erfolgt die Überprüfung der Berechtigung durch die Gemeinde.

Im Stadtgebiet Mosbach (mit Waldstadt, Bergfeld) wird die Notgruppe im Kindergarten St. Cäcilia eingerichtet. Falls Sie zum Personenkreis nach Ziff. 5 gehören und einen Platz in der Notgruppe benötigen melden Sie sich bitte umgehend im Kindergarten (Tel.: 06261 / 2482).

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir derzeit noch keine Auskunft zum Thema Elternbei-träge geben können. Im Zweifel werden wir dies nachträglich entscheiden müssen und auch evtl. rückwirkend eine Regelung treffen.

Viele Grüße aus Obrigheim

Moritz Schaffrath

Kindergartengeschäftsführer

 

Anmeldebogen zur Notfall-Betreuung ab dem 17.03.2020

Rückmeldung unverzüglich an Ihren Kindergarten.

Eine Betreuung ist nur für Kinder möglich, bei denen beide Sorgeberechtigte in den Bereichen der kritischen Infrastruktur arbeiten (im Fall von Alleinerziehenden nur der/ die Alleinerziehende). Dies betrifft:

- die Gesundheitsversorgung (medizinisches und pflegerisches Personal, Hersteller von für die Versorgung notwendigen Medizinprodukten)

- die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophen-schutz)

- die Sicherstellung der öffentlichen Infrastruktur (Telekommunikation, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung, Reinigungsdienste)

- die Lebensmittelbranche

- Verwaltung von Ämtern und Behörden (Landkreis, RP, Gemeinden) in wichtigen Bereichen

Die nachfolgenden Angaben werden zur Betreuung des Kindes benötigt und nur zu dienstlichen Zwecken verwendet:

Angaben Kind

Name

     

Vorname

     

Geschlecht

männlich

weiblich

divers

Geburtsdatum

     

Straße, Hausnummer

     

PLZ, Wohnort

     

Bedarf

     

Betreuungszeit

     

Angaben zu den Personensorgeberechtigten (alle Sorgeberechtigten eintragen)

 

Sorgeberechtigte/r 1

Sorgeberechtigte/r 2

Name

   

Vorname

   

Geburtsdatum

   

Familienstand

   

Straße, Haus Nr.

   

PLZ, Wohnort

   

Telefon

   

Mobil

   

E-Mail

   

Beschäftigt bei

   

Genaue Tätigkeit

o    Gesundheitsversorgung

o    Gesundheitsversorgung

(ankreuzen)

(medizinisches und pflegerisches Personal, Hersteller von für die Versorgung notwendigen Medizinprodukten)

o    Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (Feuerwehr, Polizei, Rettungsdienst und Katastrophenschutz),

o    Sicherstellung der öffentlichen Infrastruktur (Telekommunikation,   Energie, Reinigungsdienste, Wasser, ÖPNV, Entsorgung,

o    Lebensmittelbranche

o    Verwaltung von Ämtern und Behörden (Landkreis, RP, Gemeinden) in wichtigen Bereichen

(medizinisches und pflegerisches Personal, Hersteller von für die Versorgung notwendigen Medizinprodukten)

o    Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (Feuerwehr, Polizei, Rettungsdienst und Katastrophenschutz),

o    Sicherstellung der öffentlichen Infrastruktur (Telekommunikation,   Energie, Reinigungsdienste, Wasser, ÖPNV, Entsorgung,

o    Lebensmittelbranche

o    Verwaltung von Ämtern und Behörden (Landkreis, RP, Gemeinden) in wichtigen Bereichen

 

Mein/Unser Kind                                                                                                       

wird von dem/den Sorgeberechtigten abgeholt

darf in Begleitung folgender Personen nach Hause gehen:

Ich versichere, dass derzeit beide Sorgeberechtigte bzw. der/die Alleinerziehende und das zu betreuende Kind gesund sind und sich nicht in den letzten 14 Tagen in einem internationalem Risikogebiet aufgehalten haben.

Internationale Risikogebiete sind: (Stand 15.03.2020 des Robert-Koch-Instituts) https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html

Italien

Iran

In China: Provinz Hubei (inkl. Stadt Wuhan)

In Südkorea: Provinz Gyeongsangbuk-do (Nord-Gyeongsang)

In Frankreich: Region Grand Est (diese Region enthält Elsass, Lothringen und

Champagne-Ardenne)

In Österreich: Bundesland Tirol

In Spanien: Madrid

Besonders betroffene Gebiete in Deutschland

Landkreis Heinsberg (Nordrhein-Westfalen)

Ich versichere die Richtigkeit und Vollständigkeit meiner/unserer Angaben und lege die Nachweise meines/unseres Arbeitgebers über die Tätigkeit im Bereich der kriti- schen Infrastruktur bis spätestens Donnerstag, 19.03.2020 vor.

Änderungen werde ich / werden wir mitteilen.

Datum               Unterschrift Sorgeberechtigte/r 1                     Unterschrift Sorgeberechtigte/r 2