Zur Ruhe kommen, inne halten, genießen, abschalten, im hier und jetzt verweilen, sich eine kleine Auszeit gönnen, entspannen …..

....bald geht es los :-) ....

der Yoga - Adventskalender

geht am 1. Dezember los ...

Für jeden Tag gibt es eine wunderbare kleine Übung

für ein bischen meht "Entspannung im Advent"!

 

 

Adventsbrief

 

2017

 

Pssst pssst….

 

herzlich willkommen im

 

„zauberhaften Winterwunderland mit Entspannung zum Wohlfühlen “

Advent und Weihnachten sollten eigentlich die besinnlichste Zeit im Jahr sein. Aber ein Weihnachtsfest ohne Stress, das ist leichter gesagt als getan….

 Die Adventszeit beginnt – ein guter Moment diese ganz besondere Zeit zu genießen!

 „Entspannt durch den Advent“ – bei uns im Kindergarten gibt es bis Weihnachten jeden Tag eine Entspannungseinheit mit Kinderyoga.

 

 

Herbstbrief


 Herbstbrief2017

War ein Kürbiskern, so klein,
Wollt' viel lieber gr
ößer sein.

Herzliche Einladung zum

Familiengottesdienst

„Komm, wir wollen Freunde sein…“

am Sonntag, den 23. Juli 2017

um 10:00 Uhr in der kath. Kirche in Sattelbach.

Mit diesem Thema möchten wir gemeinsam das Kindergartenjahr feierlich beschließen und uns auch von unseren Schulanfängern mit ihren Familien gebührend verabschieden.                            

Dazu laden wir alle Interessierten herzlich ein, die mit uns einen besonderen Familiengottesdienst feiern möchten.

Wir freuen uns…

Es grüßt der kath. Kindergarten

St. Josef in Sattelbach

in Sattelbach.

„Erzähl‘ mal was“ – „Frühling“ –

Eine abenteuerliche Geschichte von den Kindergartenkindern „weiter“erzählt.

Folgende Geschichte ist ein ganz besonderes Werk – ein Werk der Gemeinschaft. „Gemeinsam – das sind wir!“ – genau dieser Gedanke zeigt sich gleich in folgender Erzählung wieder.

Dieser märchenhafte Text wurde von den Kindern selbst überlegt und gestaltet.

Jedes Kind durfte sich aus einem kleinen Körbchen mit wunderschönen inspirierenden Frühlingshaften Gegenständen, einen für sich ganz besonderen, daraus aussuchen. Anhand eines kleinen Einstiegs, der kurz vorgelesen wurde, ging die Erlebnisreise los. Nacheinander durften die Kinder die Geschichte weiterführen, in dem ihr ausgesuchter „Schatz“ aus dem Körbchen miteinbezogen wurde. Wenn ein Kind mit seinem Erzählbeitrag fertig war, kam das nächste dran. Es setzte die Geschichte des vorhergehenden Kindes (mit dem letzten Satz ging es weiter) mit seinen Ideen und dem neuen Gegenstand fort…. So entstand eine ganz wunderbares Frühlingshaftes Abenteuer J. In unserem Körbchen gab es tolle Dinge zum Aussuchen….