Tagesablauf Kath. Kindergarten St. Josef Diedesheim

Um ihr Kind gezielt fördern zu können, ist es wichtig, ihm Geborgenheit und Sicherheit zu geben.
Für die Kinder ist es von großer Bedeutung, das der Kindergartenalltag gut strukturiert ist und gleichbleibende Rituale enthält.
Ihr Kind sollte aus diesem Grund den Kindergarten regelmäßig und rechtzeitig besuchen.

Tagesablauf VÖ - Kinder/Ganztageskindergarten

 bis 9.00 Uhr:  Freispiel 
 9.00 Uhr: Frühstückszeit
 9.30 Uhr: Freispiel mit gezielten Angeboten, welche sich aus unseren Projekten ableiten
 11.30 Uhr: Stuhlkreis
Ab 12.00 Uhr: für die Ganztagskinder Mittagessen, für die anderen Kinder ein zweites Frühstück
12.45 Uhr: Freispiel – Abholzeit für die VÖ- Kinder
14.00 Uhr: Ende für die VÖ- Kinder

Für die Ganztageskinder ist nach dem Mittagessen Ruhezeit von ca. 1 Stunde.

Am Nachmittag ist Freispiel mit Angeboten.

Der Kindergartenalltag für die Ganztageskinder endet um 17.00 Uhr. Freitags um 16.00 Uhr

 

Schwerpunkte:

Feste im kirchlichen Jahreskreis:

Ein Schwerpunkt unserer pädagogischen Arbeit ist die religiöse Erziehung, bei der uns die Vermittlung christlicher Werte ein besonderes Anliegen ist.

Das Erzählen vom Leben Jesu, das Gestalten und Feiern von Gottesdiensten sowie christliche Feste, wie z.B. Ostern, Erntedank, St. Martin, Nikolaus, Weihnachten, begleiten uns das ganze Jahr hindurch.

Diese jährlich wiederkehrenden Feste geben Halt und Stärken das Miteinander.

 

Partizipation im Kindergarten:

Bei uns im Kindergarten erfahren die Kinder eine Beteiligung (Partizipation) im Kindergartenalltag, d.h. gemeinsame Planungen und Entscheidungen haben hier ihren Platz. Diese Mitbestimmung ermöglicht den Kindern Einfluss auf Themen, Inhalte und Abläufe zu nehmen und sie lernen eigenverantwortlich zu handeln. Dadurch erfahren die Kinder, dass ihre Gefühle und Interessen ernst genommen werden, was sich positiv auf das Selbstbewusstsein auswirkt. Erzieher und Kinder machen sich gemeinsam auf den Weg die Welt zu entdecken und zu erfahren.

 

Projektarbeit/Angebote:

„Der Prozess der Entwicklung zum Ergebnis – ist wichtiger als das Ergebnis selbst".

Die Projektarbeit in unserer Einrichtung ist für uns eine besondere Form die Lebenssituationen von den Kindern aufzugreifen. Die Arbeit an einem Projekt bietet die Möglichkeiten die Kinder individuell, als auch altersspezifisch anzusprechen, sie zu motivieren und zu fördern.

Projekte entstehen:

  • Beobachtung der Kinder, gemeinsames Besprechen im Stuhlkreis
  • Aus den momentanen Situationen der Kinder und deren Interessen (in der jeweiligen Stammgruppe werden gemeinsam mit den Kindern Projekte gewählt und erarbeitet)
  • Aus aktuellen Anlässen in der Umgebung (Museumsbesuch in Speyer, Besuch im Altersheim)
  • Jahreskreislauf (Naturbegegnungen, Waldtage)
  • Altersspezifische, festgelegte Projekte (mathematische Früherziehung 1x wöchentlich für die Vorschulkinder im Zahlenland)

In der Projektarbeit haben die Kinder die Chance zur Selbstständigkeit. Die Kinder bringen sich aktiv ein und bestimmen den Projektablauf mit. Projekte können kurz, von mittlerer Dauer oder auch sehr lang sein. Sie können sich sogar über ein ganzes Kindergartenjahr erstrecken.

Förderung aller Sinne:

Kinder lernen mit allen Sinnen. Dieses Lernen ist wichtig um Verhaltensauffälligkeiten, wie Bewegungs- Wahrnehmungs- und Konzentrationsstörungen vorzubeugen.

Durch die verschiedensten Spiele und Bildungsaktivitäten können die Sinne (hören, sehen, riechen, schmecken und tasten) optimal gefördert werden. Die Entwicklung der Kinder wird unterstützt.

Bewegung macht Spaß. Wir lernen uns selbst wahrzunehmen, zu spüren und lernen das Gleichgewicht zu halten. Außerdem können wir später besser beim Schreiben lernen, in der Zeile zu bleiben.

Es gelingt es uns, nachdem wir uns ausgiebig ausgetobt haben, wieder besser still zu sitzen und zu zuhören.

 

Elternarbeit:

Die Elternarbeit ist bei uns ein wichtiger Baustein in der Arbeit mit den Kindern und ein Schlüssel zum Kind.

Tägliche Gespräche (Tür-und Angelgespräche) mit den Eltern sowie Elternbriefe, die in regelmäßigen Abständen erscheinen, sind uns genauso wichtig, wie geplante Elterngespräche und Elternabende.

Feste und Feiern sind ein fester Bestandteil in unserem Alltag, bei denen wir uns genauso über die Hilfe und Unterstützung von den Eltern freuen, wie auch bei Eltern-Kind-Ausflügen, Kuchenverkäufen, Basaren, und vieles mehr.

 

Kooperationspartner:

Der Kindergarten St. Josef in Diedesheim arbeitet mit unterschiedlichen Einrichtungen, sogenannten Kooperationspartnern zusammen.

Dies sind unter anderem:

  • Grundschule in Diedesheim
  • Arbeitsgemeinschaft Zahngesundheit Neckar-Odenwald-Kreis                                                      
  • Zahnarzt in Obrigheim
  • Gesundheitsamt in Mosbach
  • Landratsamt in Mosbach
  • Kinderzentrum in Neckarelz
  • Musikschule in Mosbach
  • Ausbildende Fachschulen
  • SPATZ (Sprachförderung für Kinder mit zusätzlichem Förderbedarf)

 

Unsere Einrichtung ist ein Ausbildungsbetrieb für:

  • Tagespraktikanten der Fachschulen
  • Berufsorientierungspraktikanten verschiedener Schulen
  • Kinderpflegerinnen
  • Anerkennungspraktikanten
  • PiA- Auszubildenden (Praxisintigrierte Ausbildung)