Liebe Eltern,
wir wissen: die vergangenen Wochen waren und die noch folgenden Wochen werden für Sie alle eine
große Herausforderung. Der überwiegende Teil des Lebens ist zum Stillstand gekommen. Über viele Wochen war das Treffen von Freunden und Verwandten nicht oder nur sehr eingeschränkt möglich. Spielplatzbesuche und Sportaktivitäten ebenso. Und für viele Kinder und Familien ist ganz besonders die Schließung der Kindergärten ein ganz großer Verlust, was die Betreuung einerseits, vor allem aber auch die Bildung und Entwicklung der Kinder andererseits betrifft.
Zwischenzeitlich bereitet unser Bundesland weitere Schritte zur Lockerung der Maßnahmen vor, die zu einer Eindämmung des Coronavirus in Kraft gesetzt wurden.
In den Kindergärten wurde zum Beispiel schon der Kreis der Teilnahmeberechtigten an der
Notbetreuung erweitert —aber hiervon können aufgrund der nach wie vor sehr engen
Beschränkungen nur wenige Eltern Gebrauch machen. Es bleibt also nur abzuwarten, wann und in welcher Form die Betreuungsangebote schrittweise erweitert werden können.
Unsere Erzieherinnen und Erzieher waren in der Zwischenzeit jedoch nicht untätig. Sie haben die Zeit dazu genutzt, um in den Einrichtungen „Klar Schiff!" zu machen, die Konzepte und Angebote zu
überdenken, zu verschiedenen Gelegenheiten mit den Familien in Kontakt zu treten und sind nun zu einem größeren Teil auch in der Notbetreuung aktiv. Auch für die Mitarbeitenden waren die vergangenen Wochen anspruchsvoll, da auch sie sich fragen wie und wann es weitergeht und die Sehnsucht nach den Kindern von Tag zu Tag größer wird. Für ihren —von außen nicht direkt zu erkennenden Einsatz — danken wir den Beschäftigten in den Einrichtungen sehr. Durch den geleisteten Einsatz sind die Einrichtungen nun in jedem Fall startklar, wenn es am Tag X wieder losgehen kann.
Was die Elternbeiträge betrifft, so gilt nach wie vor, dass der Beitragseinzug für Familien ohne Betreuung ausgesetzt bleibt. Für die seit dem 27.4.2020 erweiterte Notbetreuung in den Einrichtungen, wird in jedem Fall ein Beitragseinzug folgen. Die Bedingungen hierzu stimmen wir
aktuell mit den bürgerlichen Gemeinden ab. Wir werden Sie, die Eltern der in der Notgruppe betreuten Kinder, so schnell wie möglich über die Beitragshöhe und die Erhebung informieren. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass aufgrund der kurzfristigen Änderungen der Corona-Verordnung und dem damit verbundenen organisatorischen Aufwand dieser Punkt noch nicht vollständig geklärt werden konnte.
Bei Ihnen, liebe Eltern, bedanken wir uns ebenfalls sehr für das große Verständnis für die
entstandene Situation, Ihr besonnenes Handeln, das nach wie vor spürbare Vertrauen in unsere Einrichtungen und häufig gute Zureden an unsere Mitarbeitenden. Und das oftmals trotz eigener Sorgen und Ängste, die auch wir wahrnehmen und verstehen.
Wir wünschen Ihnen allen weiterhin viel Kraft für Ihren Alltag, kreative Ideen und Einfälle beim „BeiLaune-halten" Ihrer Kinder, weiterhin gute Gesundheit und Gottes Segen.
Das Team der Kindergartengeschäftsführung der Verrechnungsstelle Obrigheim

 

 

 

Anmeldebogen zur Not-Betreuung 
 
Kath. Kindergarten: ________________________________
 
Bitte geben Sie diese Rückmeldung unverzüglich an Ihren Kindergarten zurück. 
 
Die nachfolgenden Angaben werden zur Betreuung des Kindes benötigt und nur zu dienstlichen Zwecken verwendet:
 
Angaben Kind
 
Name 
Vorname 
Geschlecht
  männlich          weiblich         divers
Geburtsdatum 
Straße, Hausnummer 
PLZ, Wohnort 
 
Angaben zu den Personensorgeberechtigte (alle Sorgeberechtigten eintragen)
 
 Sorgeberechtigte/r 1 Sorgeberechtigte/r 2
Name  
Vorname  
Geburtsdatum  
Familienstand  
Straße, Haus Nr.  
PLZ, Wohnort  
Telefon   Mobil   E-Mail  
Beschäftigt bei  
Genaue Tätigkeit _______________________ _______________________ Kritische Infrastruktur gemäß CoronaVO?  Ja          Nein  Ja          Nein
Anmeldebogen zur Not-Betreuung 
 
 
A N M E L D U N G – N O T B E T R E U U N G
Diese Betreuungszeit wird benötigt: 
 
Montag  Beginn: ______________  Ende: ______________ Dienstag   Beginn: ______________  Ende: ______________ Mittwoch   Beginn: ______________  Ende: ______________ Donnerstag  Beginn: ______________  Ende: ______________ Freitag   Beginn: _______________  Ende: ______________
 
 
Aus den nachfolgend genannten Gründen oder familiären Verhältnissen ist mir keine alternative Betreuung möglich:         
 
Mein/Unser Kind     wird von dem/der Sorgeberechtigten abgeholt.    darf in Begleitung folgender Personen nach Hause gehen:     
 
Die Vergabe der Plätze richtet sich nach der CoronaVO. Aufgrund der begrenzten Verfügbarkeit der Plätze ist mir bewusst, dass ich den Platz ggf. wieder frei machen für Eltern, die nach der CoronaVO einen vorrangigen Anspruch auf eine Notbetreuung ihres Kindes haben. 
 
Ich versichere, dass derzeit beide Sorgeberechtigte bzw. der/die Alleinerziehende und das zu betreuende Kind gesund sind und sich nicht in den letzten 14 Tagen in einem internationalem Risikogebiet aufgehalten haben.
 
Vorausgegangener (letzte 14 Tage) oder aktueller Kontakt des Kindes mit einer infizierten Person
 Ja          Nein
Besteht eine Quarantäneentscheidung des Gesundheitsamtes?
 Ja          Nein
Symptome eines Atemwegsinfekts oder erhöhte Temperatur beim Kind?
 Ja          Nein
 
Ich versichere die Richtigkeit und Vollständigkeit meiner/unserer Angaben und lege die Nachweis meines/unseres Arbeitgebers über die Tätigkeit im Bereich der kritischen Infrastruktur bzw. über die Unabkömmlichkeit am Arbeitsplatz vor.
 
Änderungen werde ich / werden wir mitteilen.
 
 
 
 
 
Datum                 Unterschrift Sorgeberechtigte/r 1                      Unterschrift Sorgeberechtigte/r 2

 

Arbeitgeber-Bescheinigung 
 
 
Hiermit bescheinige ich für den/die Beschäftigte/n (Name, Vorname) ________________ __________________ dass er/sie aktuell am Arbeitsort unabkömmlich ist. 
 
Home-Office ist deshalb nicht möglich: ________________________________________
 
Der/die Beschäftigte arbeitet wie folgt: 
 
Montag  Arbeitsbeginn: ______________ Arbeitsende: ______________ Dienstag   Arbeitsbeginn: ______________ Arbeitsende: ______________ Mittwoch   Arbeitsbeginn: ______________ Arbeitsende: ______________ Donnerstag  Arbeitsbeginn: ______________ Arbeitsende: ______________ Freitag   Arbeitsbeginn: ______________ Arbeitsende: ______________
 
Darüber hinaus arbeitet der/die Beschäftigte: 
 
 im Schichtbetrieb. Diese sieht wie folgt aus: ____________________________________
 
 in der Kurzarbeit: Diese sieht wie sieht folgt aus: _________________________________
 
Unser/e Beschäftigte/r übt diese Tätigkeit aus: ___________________________________
 
Diese fällt unter die kritische Infrastruktur der CoronaVO:   Ja          Nein
 
Es wird ausdrücklich bestätigt, dass vorgenannte Mitarbeitende an einem präsenzpflichtigen Arbeitsplatz außerhalb der Wohnung tätig und dort für die oben genannte Arbeitszeit unabkömmlich ist. Homeoffice, Mobiles Arbeiten oder Sonderurlaub sind nicht möglich, um die dringenden Aufgaben zu erledigen.
 
 
Firma / Unternehmen
 
 
 
Anschrift 
 
 
Ort, Datum, Unterschrift Firmenstempel 

Liebe Eltern,

wie Sie sicher schon der Presse entnommen haben, soll ab dem kommenden Montag, den 27. April 2020, die Notbetreuung in den Kindergärten Baden-Württembergs ausgeweitet werden.

Sollten Sie dringend auf die Betreuung Ihres Kindes angewiesen sein, bitten wir Sie, dies über unser Formular zu melden.

Die bisherigen Veröffentlichungen des Kultusministeriums beruhen lediglich auf Entwürfen einer neuen Verordnung. Wir bitten Sie daher um Verständnis, dass wir erst dann eine abschließende Entscheidung über die Betreuung ihres Kindes treffen können, wenn die Verordnung durch unsere Landesregierung erlassen wurde.

 

Liebe Kinder,

wir haben uns schon so lange nicht mehr gesehen und wir vermissen euch alle sehr.

Vielen Dank für die Briefe, die lieben Grüße und die Süßigkeiten, die wir bekommen haben. Ihr könnt euch denken, dass wir davon ordentlich genascht haben.

Euch fehlen bestimmt eure Freunde, der Kindergarten, das gemeinsame Singen, Spielen, Basteln und ganz besonders der Spielplatz.

Dort gibt es etwas Neues, etwas sehr Schönes. Ihr könnt gespannt sein.

 

„Wer ist denn dieser Corona, der uns zwingt zuhause zu bleiben“ fragen sich viele Kinder. Dieses Virus ist ein ganz unangenehmer Bursche. Doch eins wissen wir ganz genau: Wir schaffen das! Wir sind alle geduldig und vorsichtig.

Und noch etwas Nettes! Unser Osterhase hat keinen Virus. Er ist vorbeigekommen und hat für euch ein Geschenk dagelassen. Es wartet auf euch.

Wir hoffen, dass wir uns bald wiedersehen und gemeinsame Zeit verbringen können.

Liebe Grüße an euch ALLE, habt eine schöne Zeit zuhause und bleibt gesund.

 

Liebe Eltern,

wann können die Kinder wieder in den Kindergarten? Das beschäftigt uns täglich aufs Neue. Seit heute, Montag,20. April 20 gibt es in vielen Bereichen Lockerungen. Wie das im Kindergarten ungesetzt wird, erfahren wir in den nächsten ein bis zwei Tagen und werden Sie, hier auf unserer Homepage informieren. Schauen Sie regelmäßig nach.

 

Wir grüßen Sie herzlich und bleiben Sie gesund.

Ihr Kindergarten- Team von St. Cäcilia

Informationen zum Elternbeitrag für den Monat April 2020
Sehr geehrte Damen und Herren,
die Vertreter der 4 Kirchen-Konferenz und der kommunalen Landesverbände haben sich über den Umgang mit den Elternbeiträgen während der behördlich angeordneten Schließung von Kin-dertageseinrichtungen abgestimmt.
Wir folgen der nun vereinbarten Empfehlung und werden in Absprache mit den jeweiligen Kom-munen den Elternbeitragseinzug im April zunächst aussetzen. Die Aussetzung bezieht auch Eltern und Personensorgeberechtigte ein, deren Kinder in einer Notgruppe betreut werden.
Wir weisen Sie darauf hin, dass eine abschließende Entscheidung darüber, ob Sie den April-Beitrag bezahlen müssen, noch nicht getroffen wurde. Diese endgültige Entscheidung wird zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen. Das hängt z.B. davon, dass noch nicht klar ist, wann die Kin-dergärten wieder öffnen können. Wir werden Sie hierüber zeitnah informieren.
Mit diesem Schritt, den Beitrag nicht einzuziehen, wollen wir alle Eltern in dieser schwierigen Zeit schnell und unbürokratisch finanziell entlasten.
Gemeinsam wird es uns gelingen diese Krise, die so niemand absehen konnte, gut zu bewälti-gen. Bleiben Sie und Ihre Familien gesund!
Freundliche Grüße aus Obrigheim in Vertretung

Nicola Christ